MBSR - Stressbewältigung
durch die Praxis der Achtsamkeit

Was ist MBSR?

MBSR (mindfulness-based stress reduction, zu deutsch – achtsamkeitsbasierte Stressreduktion) wurde Ende der 70er Jahre vom amerikanischen Verhaltensmediziner und Molekularbiologen Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelt. Diese Lebensweise ist eine effektive, nachhaltige und weltanschaulich neutrale Selbsthilfemethode zur Stressbewältigung. Die Ausübung der Praxis der Achtsamkeit ist im Wesentlichen durch das Wahrnehmen des gegenwärtigen Augenblicks ohne diesen zu bewerten, gekennzeichnet.

Mögliche Wirkungen von MBSR

Menschen, die die Achtsamkeitspraxis in ihr Leben integriert haben, berichten u.a. von folgenden Wirkungen:
  • Erhöhte Fähigkeit sich zu entspannen
  • Bessere Bewältigung von Stresssituationen
  • Dauerhafte Verminderung von körperlichen und psychischen Symptomen
  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • Mehr Heiterkeit, Gelassenheit und Lebensfreude
In mehreren klinischen Studien konnten positive Wirkungen der MBSR-Kurse bei der Behandlung z.B von chronischen Schmerzzuständen, Angst- oder Panikattacken, Depressionen, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Magenproblemen und dem Burn-out-Syndrom nachgewiesen werden.

Was ist MBSR nicht?

  • MBSR ist kein suggestives oder autosuggestives Verfahren wie z.B. das autogene Training, NLP, Hypnotherapie, Mental-Training

Formelle Praxis

  • Körpermeditation (Bodyscan)
  • Sitzmeditation (z.B. stille Atembeobachtung)
  • Gehmeditation
  • leichte achtsame Körperübungen

Informelle Praxis

Die informelle Praxis unterstützt und stärkt die Fähigkeit im Alltag achtsam zu sein. Während des ganzen Tages haben wir die Möglichkeiten achtsam zu sein. Wir brauchen uns lediglich in jedem Augenblick daran zu erinnern, ganz präsent zu sein, von Moment zu Moment. Das scheint ganz leicht zu sein, ist aber dennoch in der Umsetzung nicht so ganz einfach.

Warum

Wir neigen dazu, einen beachtlichen Teil unseres Lebens manchmal gedankenlos, gewohnheitsmäßig und mechanisch zu verbringen, im Autopilot. Desweiteren sind wir manchmal in Gedanken an die Zukunft oder die Vergangenheit verwickelt. Sehr oft beschäftigt sich unser Geist mit Wünschen, Phantasien oder Erinnerungen. Die Dinge klar und mit Unterscheidungskraft zu erkennen, setzt ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit voraus und manchmal können wir die Situationen nicht in einem größeren Zusammenhang betrachten. Wenn wir erkennnen, dass wir von Gedanken weggetragen werden und nicht in der Gegenwart verweilen, ist es schon vollkommen ausreichend, dass wir wahrnehmen, was im Augenblick in uns geschieht. Jedoch ist es für viele Menschen schwierig, aus dieser Gewohnheit auszubrechen. Die informelle Praxis kann zusätzlich zur formellen Praxis der Achtsamkeit, das Gewahrsein von Augenblick zu Augenblick fördern und dabei jede Tätigkeit zu einer Möglichkeit werden lassen, um Achtsamkeit bewusst zu praktizieren, z.B. alltägliche Dinge wie: essen, duschen, rasieren, gehen, fahren, arbeiten, trainieren, Geschirr spülen, einkaufen, putzen, sprechen etc. Das Effektive an der informellen Achtsamkeitspraxis ist, dass sie keine zusätzliche Zeit beansprucht. Alles was man dazu braucht, ist eine Tätigkeit, bei der man ganz mit seiner Aufmerksamkeit zu gegen ist.Dann geschieht ganz natürlich ein Wandel im Bewusstsein. Es ist ein Umschalten vom gewohnheitsmäßigen TUN-Modus in eine wache, lebendige Da-seins-weise, in eine gegenwärtige Präsenz.

Wie können Sie MBSR erlernen?

Sie können die Methode des MBSR zum übersichtlichen Einstieg als Kompaktkurs einüben und in einem ausführlicheren, klar-strukturierten MBSR-8-Wochen-Kurs erlernen.

Kursstruktur

• Informationsveranstaltung
• individuelles Vorgespräch zum Kennenlernen
• wöchentliche Gruppentreffen á 2,5 Stunden
• über einen Zeitraum von 8 Wochen
• ein Achtsamkeitstag (an einem Samstag)
• tägliches Üben zuhause

Kursinhalte

• sanfte, achtsame Körperübungen
• geführte Körperwahrnehmungsübungen
• angeleitete Sitz- und Gehmeditationen
• achtsame Kommunikation
• achtsamen Umgang mit sich selbst pflegen
• erkennen von Stressoren
• achtsamer Umgang mit schwierigen Gefühlen
• oder Situationen erlernen
• Transfer von Theorie und Praxis in den Alltag

André Rehfisch
Kirchstraße 9
56410 Montabaur

T:  0176 / 60 88 33 51   &   02602/ 91 67 610
Copyright © Achtsames Paar-SEIN - Alle Rechte vorbehalten
Webseite supported by DH|Consulting